PLAKAT Nicht etwa Teilaspekte von Integration wie Sprachbarrieren oder Vorurteile werden thematisiert, sondern die Plakate selbst präsentieren sich als Integration und charakterisieren diese in urbaner Umgebung als spannenden Prozess, der Vielfalt und Abwechslung schafft.

Integration – neue Kombinationen mit Vorhandenem. Deshalb entstehen unsere Plakate durch bereits bestehende Plakate oder Untergründe. Vielfalt und Abwechslung werden optisch geballt erzeugt, da die Plakate neben- und untereinander gehängt, durch das Integrieren des jeweiligen Hintergrundes immer anders aussehen. Plakatiert wird an ausgewählten Plätzen, die ein großflächiges Überhängen der bestehenden Plakate zulassen.

Nach einer Wirkungszeit »zerstören« wir unsere Plakate, um am nächsten Ort neue zu schaffen, da andere Plakate als gestaltender Hintergrund dienen und es nicht Sinn und Zweck wäre, sie über einen längeren Zeitraum zu verdecken.

{ Team-Projekt mit Barbara Frey und Marco Wolpert }








P L A K A T E
















V A R I A N T E












D O K U M E N T A T I O N


















V O R B E R E I T U N G